Neues aus der Pflegeschule

Neues aus der Pflegeschule

Einweihung modernisierter Caritas-Pflegeschule durch Bischof Dr. Michael Gerber

Neue Schulungsstätte und neue Ausbildung

Caritas-Pflegeschule in Fulda bietet Aus- und Weiterbildung – völlig neues Curriculum – für verbesserte Lehr- und Lernbedingungen Schulgebäude um eine Etage aufgestockt

Fulda (cif). Nichts ist mehr wie es war: Der Wechsel zur so genannten generalistischen Pflegeausbildung ist deutschlandweit vollzogen. Ab jetzt erlernen neue Berufseinsteiger also nicht mehr entweder den Kranken- bzw. Kinderkrankenpflegeberuf oder die Altenpflege, sondern sie werden grundsätzlich umfassend zu Einsatzkräften ausgebildet, die während der Lehrzeit in allen Bereichen der Pflege praktische Erfahrungen sammeln müssen und in diesen Arbeitsfeldern umfassend geschult werden.

wir blicken auf das neue Stockwerk der Schule.

Entsprechend wurde aus der Fuldaer Caritas-Altenpflegeschule die Caritas-Pflegeschule. Um dabei den nochmals gestiegenen Anforderungen an den Schulalltag gerecht zu werden und ihren Schülerinnen und Schülern optimale Lehr- und Lernbedingungen zu schaffen, hat die Caritas als Träger ihre Pflegeschule am bekannten, citynahen Standort in der Ratgarstraße vollkommen durchsanieren lassen. “Für mehr Platz und wurde das Gebäude um ein Stockwerk nach oben erweitert”, erläutert Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch. “Nun gibt es neben mit modernster Technik ausgestatteten Schulungsräumen und vielseitig einsetzbaren Arbeitslaboren auch Aufenthaltsräume für die Schülerschaft, und es steht allen auch eine Cafeteria zur Verfügung!” “Der fertige Erweiterungsbau wird noch vor dem Start der neuen Pflegeausbildung im Oktober vollständig in Betrieb genommen”, ergänzt Altenhilfe-Ressortleiterin Kristin Klinzing. “Ob und in welcher Form wir das Gebäude allerdings im Herbst offiziell mit einer Feier einweihen können, hängt natürlich von den dann gültigen Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie ab.”

Neben den Altenpflegeheimen in unterschiedlicher Trägerschaft und den Sozialstationen für ambulante Pflege kamen als Ausbildungspartner der Caritas-Pflegeschule nun auch Krankenhäuser der Region – etwas in Fulda, Hünfeld und Lauterbach – hinzu. “Dank unserer charakterlich und vom Arbeitsfeld her so unterschiedlichen Ausbildungspartner können wir sicherstellen, dass Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler der Caritas-Pflegeschule während ihrer Ausbildungszeit die unterschiedlichsten Einsatzfelder kennenlernen und sich unter ganz verschiedenen Arbeitsbedingungen bewähren müssen”, erläutert Schulleiterin Dajana Herbst. “Praxisanleiter in den an der Ausbildung beteiligten Einrichtungen und unser Dozententeam arbeiten dabei Hand in Hand – die Schülerinnen und Schüler haben also eine umfassende Begleitung, um sowohl die praktische Ausbildung als auch die theoretischen Inhalte alle zuversichtlich angehen und ihre dreijährige Ausbildung durchlaufen zu können!”

Im Oktober 2020 startet an der Fuldaer Caritas-Schule also der erste Jahrgang in dieser neuen generalistischen Pflegeausbildung, die über drei Ausbildungsjahre läuft. Die Schule bietet aber auch noch weitere Ausbildungen wie ab März 2021 die einjährige Schulung zur Pflegehelferin bzw. zum Pflegehelfer oder die zweijährige Ausbildung “Pflege in Hessen integriert”, die sich vor allem an junge Menschen mit Migrationshintergrund wendet und innerhalb zweier Jahre Schulung zum Hauptschulabschluss und Pflegehelferkurs anbietet. Des Weiteren bietet die Pflegeschule zahlreiche Fortbildungsangebote für Pflegekräfte und Teams, die bereits in der Branche tätig sind und sich weiter qualifizieren bzw. für spezielle Aufgaben schulen wollen.

Home                      Ausbildung
Schule                      News